• Sie sind hier: 
  • AMC 
  • Info-Center 
  • News 
  • Archiv 2018 
  • Verlängern industrieller LAN-Netzwerke über vorhandene Kupferleitungen mit VDSL2 Extendern der EKI-1751-Reihe

Verlängern industrieller LAN-Netzwerke über vorhandene Kupferleitungen mit VDSL2 Extendern der EKI-1751-Reihe

AMC als Anbieter von industrieller Kommunikationstechnik erweitert sein Angebot an kabelgebundenen Ethernet-Lösungen um die VDSL2-Extender der EKI-1751-Reihe. Die Ethernet-Extender sind mit 10/100BaseT(X)- und einem DSL-Port ausgestattet. Sie sind eine ideale Lösung, wenn es gilt, Kupferkabelnetze über die herkömmlichen Ethernet-Begrenzungen (ca. 100m) hinaus unter Verwendung bestehender Telefonkabel zu erweitern und dabei die Kosten für die Verlegung neuer Netzwerkkabel zu senken.

Die neue EKI-1751 Serie - VDSL2-Extender

Was ist VDSL2?


VDSL2 (Very High Speed Digital Subscriber Line) basiert auf dem Übertragungsverfahren Discrete Multitone (DMT) und bietet bei einer Grenzfrequenz von 30 MHz theoretisch erreichbare Datenübertragungsraten von bis zu je 100 Mbit/s im Up- und Downstream. Der VDSL2-Standard wurde im Frühjahr 2005 von der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) verabschiedet. Der Standard selbst basiert auf dem bewährten ADSL2+-Standard und ist zu diesem vollständig abwärtskompatibel. Es werden allerdings statt der bei den verschiedenen ADSL Varianten bis zu 480 (512 - 32) Trägern im Downstream wesentlich mehr Träger verwendet, die sich abhängig von Bandbreite auf Upstream und Downstream verteilen. Das bei höheren Frequenzen auftretende Übersprechen zwischen mehreren VDSL Leitungen wurde durch eine im Vergleich zu ADSL geringere Leistung bei den meisten Bandplänen minimiert (14,5 dBm gegenüber 20,5 dBm). Zusätzlich wurden Möglichkeiten implementiert, gleichzeitig mehrere virtuelle Verbindungen über eine physische Verbindung zu realisieren, um so etwa IPTV-Daten priorisieren zu können (Quelle: Wikipedia).

Schema einer VDSL2 Verbindung

Die Internationale Fernmeldeunion (ITU) hat zwei verschiedene Standards festgelegt, die als VDSL1 und VDSL2 bekannt sind. Das VDSL1-Netz wurde lediglich in Japan, China und Südkorea eingerichtet und hat weltweit keine große Bedeutung erlangt. In Deutschland wird bereits das VDSL2-Netz verwendet, auch wenn die Netzbetreiber hierzulande auf die Versionsnummer verzichten und nur von "VDSL" sprechen.


VDSL2 Extender bei AMC


Die Module der EKI-1751-Reihe von Advantech im AMC-Lieferprogramm sind kompakte Ethernet-Extender mit großer Reichweite und mit Power-over-Ethernet-Optionen (PoE).

Diese Module verwenden einen Kupferdraht, um das Ethernet über die Begrenzung von 100 m zu erweitern. Die EKI-1751 Ethernet-Module mit einem robusten Industriedesign können das Ethernet-Netzwerk nicht nur über Kupferdrähte, sondern das Netzwerk auch über Koaxialkabel erweitern. Diese Ethernet-Module verfügen über einen Überspannungs- sowie Verpolungsschutz und unterstützen Übertragungen von VDSL-Bandplänen 997 und 998 (symmetrisch und asymmetrisch) gemäß ITU-T G.993.2 Standard.

Die EKI-1751 VDSL2-Module eignen sich hervorragend für die Verbindung von entfernten IP-Kameras, erweitern das Ethernet zu IP-Telefonen und verbinden weiter entfernte Anlagen z.B. Tanks für die Bestandsüberwachung.

Modellbezeichnung Kurzbeschreibung
EKI-1751  kompakter 10/100Base-T Ethernet Extender über VDSL2
EKI-1751I  Ethernet Extender über VDSL2 mit M12 Anschluss
EKI-1751PI-R  10/100Base-T Ethernet Extender über VDSL2 mit PoE (PoVDSL) als Master/CO
EKI-1751PI-M  10/100Base-T Ethernet Extender über VDSL2 mit PoE (PoVDSL) als Remote/CPE

Master- und/oder Remotebetrieb


Jeder Extender kann über einen DIP-Schalter auf einen Master (CO) oder Remote (CPE) eingestellt werden. Die Extender unterstützen SNR-Margin, VDSL2-Profil 30a (hoher Bandbreitenmodus) oder VDSL2-Profil 17a (langer Reichweitenmodus) und symmetrischen / asymmetrischen Datendurchsatz. Die Auswahl von symmetrisch oder asymmetrisch für den Durchsatz von Upstream / Downstream-Datenraten beeinflusst direkt die zurückgelegte Entfernung. Zu den LEDs gehören die Verbindungsaktivität, der VDSL-Status und die Bezeichnung der Zentral- oder Kundeneinrichtungen. Die Extender erfüllen die 802.3-Ethernet-Standards und unterstützen das VLAN 802.1q.

VDSL Anwendungsschema

Die VDSL-Extender-Serie mit PoE unterstützen nicht nur die Ethernet-Kommunikation, sondern verlängern auch die Stromversorgung über die Twisted-Pair- und Koaxialkabel. Mit dieser Serie sind Anwendungen wie herkömmliche Parkplätze, Fernüberwachungssysteme, isolierte Anlagenüberwachung und Fernverkehrswege u.a. möglich.

Die VDSL-Modulserie kann an Ethernet-Switches angeschlossen werden, wodurch die Funktionalität solcher Switche in abgelegene Bereiche übertragen wird. Die Kombination aus VDSL-Modul und Ethernet-Switch trägt dazu bei, das zusätzliche Management- und Überwachungsmöglichkeiten, insbesondere für intelligente Verkehrssysteme und in der Umwelt- und Energiebranche, realisiert werden können.

VDSL2 Anwendungsschema mit POE Anschluss

Wesentliche allgemeine Spezifikationen der VDSL2 Ethernet Extender


  • Nutzen bestehende CAT3-Verkabelungen oder Koaxial-Kabel (Kombi-(Twisted Pair)-Anschluss)
  • Unterstützen eine Übertragung von VDSL-Bandplänen 997 und 998 (symmetrisch und asymmetrisch) gemäß ITU-T G.993.2 Standard
  • Erweiterter Betriebstemperaturbereich von –40°C bis 85°C)
  • IP30 eingestuftes Gehäuse

Besonderheiten des Ethernet-Extender EKI-1751I:

  • Medien- und Protokollkonverter 3 x 10/100Base-T-Anschlüsse zu VDSL
  • 2 x RJ45-Ethernet-Anschlüsse
  • 1 x M12-Ethernet-Anschluss
  • Bietet Überspannungs- und Verpolungsschutz

Besonderheiten der EKI-1751PI-M/EKI-1751PI-R VDSL2-Extender mit PoE:

  • Medien- und Protokollkonverter 4 x 10/100Base-T-Anschlüsse zu VDSL
  • Power-over-VDSL (PoV)
  • Power-over-Ethernet (PoE+)
  • Überspannungsschutz
  • LED-Anzeigen für Leistung-, PoE- und weitere Status
  • 30W für PoE+ pro Ethernet-Anschluss

Typische Anwendungsfelder:

  • Verbindung einer entfernten IP-Kamera für die Überwachung
  • Erweiterung des Ethernets zu IP-Telefonen
  • Verbinden von weit entfernen Anlagen, Geräten/Systemen und Tanks
  • Anbindung OT- an IT-Systeme bzw. OT-OT- Verbindungen
Mögliche Anwendungsfelder

Die VDSL-Extender der EKI-1751-Serie sind ab sofort verfügbar. Zusätzlich werden in Kürze auch Managed Switche der EKI-7700-Reihe mit VDSL Unterstützung verfügbar sein. Für weitere Informationen und für Ihr individuelles Angebot stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Nutzen Sie einfach unser Anfrageformular oder rufen Sie uns an.

Zurück

AMC - Analytik & Messtechnik GmbH Chemnitz • Heinrich-Lorenz-Str. 55 • 09120 Chemnitz • Telefon: +49 (0) 371/38388-0 • Fax +49(0) 371/38 388-99 • info@amc-systeme.de

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
OK